Willkommen auf der Website der Gemeinde Dällikon



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Druck VersionPDF
Wir freuen uns über jeden Eintrag in unserem Gästebuch ....

Voraussetzung für Einträge im Gästebuch ist die Einhaltung folgender Verhaltensregeln:
  1. Sie sind für Ihre Aussagen und Veröffentlichungen vollumfänglich verantwortlich.
  2. Unterlassen Sie strafbare, jugendgefährdende, ordnungswidrige oder sonst rechtswidrige (ehrverletzende, beleidigende, bedrohende, obszöne, rassistische Äusserungen), Inhalte oder Links, die zu solchen führen.
  3. Mit dem Eintrag im Gästebuch anerkennen Sie diese sowie die in den detaillierten Nutzungsbedingungen enthaltenen Regeln. Gästebucheinträge, die gegen diese Verhaltensregeln verstossen, werden ohne Vorankündigung entfernt.

Das Gästebuch wird von der Gemeinde 'nicht moderiert'. Das heisst, der Benutzer oder die Benutzerin hat keinen Anspruch auf eine Reaktion oder Antwort von Seiten der Gemeinde. Nutzungsbedingungen (pdf, 14.5 kB).

Eintrag hinzufügen
Eugen Kälin aus 8108 Dällikon schrieb am 14. Aug. 2017 um 22:34 Uhr
Ja, das ist so, in Dällikon kannn man sich gut erholen und den Alltag geniessen. Man hat alles in der Nähe: Gute Wege zum Wandern und Velo fahren, Einkaufsmöglichkeiten und wenn man will, ist man auch schnell in der Stadt oder hat in der Nähe die Anschlüsse für die ganze Schweiz und mit Kloten in die Welt. Nur muss man dann auch bereit sein, gewisse Emissionen zu ertragen. Man kann nicht nur nehmen, man muss dafür auch etwas geben!

Rene schrieb am 9. Aug. 2017 um 18:09 Uhr
Dällikon ist jetzt nicht die Weltmetropole, aber ich war positiv überrascht, werde bestimmt nochmal ein paar Tage in Dällikon verbringen, erholsam!

Beste Grüsse Rene

Julia, Buchserin aus Buchs schrieb am 24. März 2016 um 10:22 Uhr
Hallo - Ich finde es absolut nicht in Ordnung, dass man in Dällikon Massnahmen ergreift, um den Verkehr auf die Furttalerstrasse zu verlagern, so haben wir in Buchs noch mehr Verkehr (der Schwerverkehr aus Dällikon fährt heute schon via Buchs nach Wettingen zur Autobahn). Es müsste doch vielmehr das ganze Furttal zusammenstehen, um das Verkehrproblem zu lösen, und nicht einfach auf die Anderen abschieben. Danke.

Antwort der Gemeinde Dällikon:
Die Lenkung des Durchgangsverkehrs auf die Nordachse (Furttalerstrasse) entspricht der Verkehrsplanung des Kantons Zürich. Die mit dem Betriebs- und Gestaltungskonzept in Dällikon vorgesehen Massnahmen stellen den Vollzug dieser übergeordneten Planung dar.

Rene Walter schrieb am 4. Sept. 2015 um 10:22 Uhr
Letzte Woche Freunde aus Dällikon besucht, immer wieder schön in Dällikon.

Eugen Kälin aus Dällikon schrieb am 24. Apr. 2014 um 09:30 Uhr
Nun sind sie wieder im Stall, die bunten Hasen die das Dorfbild von Dällikon über die Osterzeit verschönert haben. Bei einem Dorfrundgang konnten neben den Hasen auch die vielen, teilweise bunt kreierten Ostereier bestaunt werden. Mit viel Liebe zum Detail wurden da richtige Kunstwerke erstellt. Leider konnten wir am Ostermontag bei der "Eierprämierung" nicht dabei sein. Es wäre noch interessant zu erfahren, welches nun das schönste Ei war. Vielleicht gibt es da Fotos, die im Furttaler oder auf der Gemeindewebseite publiziert werden. Den Initianten für diese Aktion gebührt ein herzliches Dankeschön für diese tolle Aktion.

Spielmann Monika aus Dällikon schrieb am 23. Dez. 2013 um 11:06 Uhr
Ein grosses Dankeschön an die Gemeinderäte für den gelungenen Dorfplatz, den wunderschönen Weihnachtsbaum und natürlich die tolle Verpflegung an der Einweihung des Platzes.
Ich erfreue mich täglich an den Lichtern. Morgens wenn ich zur Arbeit gehe genauso wie abends bei der Rückkehr.

Paul Weinmann schrieb am 21. Juni 2013 um 09:42 Uhr
Der neu gestaltete Platz beim Gemeindehaus gefällt mir sehr gut.

T Utesch aus Dällikon schrieb am 3. Apr. 2013 um 22:42 Uhr
Die Bunten Osterhasen Aktion fände ich toll. Jeden morgen habe die Hasen uns begrüsst. Hoffentlich findet diese Super Aktion nächstes Jahr auch statt. Die Hasen haben den grauen Alltag mit Farbe Versehen. Super! Und gestern habe ich sie schon vermisst.

Imfeld Elisabeth schrieb am 26. März 2013 um 21:08 Uhr
Zear ist das Wetter nass und grau, umso mehr freuts mich jeden Tag die bunten Hasen in ganz Dällikon zu sehen. Kompliment, tolle Idee mit dem Meister-Lampe!

Monika Spielmann aus Dällikon schrieb am 21. März 2013 um 11:52 Uhr
Als ich mich heute Morgen auf den Weg zur Arbeit machte, traute ich meinen Augen nicht! Welch bunte Überraschung. Viele farbige Osterhasen begrüssten mich und zauberten ein Lächeln auf mein Gesicht. Wer immer dafür verantwortlich ist, mir gefällt es. Danke für diese fröhlichen Farbtuffer in diesen eher grauen Tagen.

Eugen Kälin aus Dällikon schrieb am 22. Feb. 2013 um 22:11 Uhr
Die Kinderfasnacht in Dällikon ist eine etablierte Sache und erfreut sich einer grossen Beliebtheit im Dorf. Meine Frau und ich engagieren uns seit Beginn der Kinderfasnacht, 25 Jahre, für diesen Anlass. Seit 1995 führt der Verein Winkelglöön dieses Kinderfest durch. Dass auch eine Kinderfasnacht für den Veranstalter etwas kostet sollte allen Leuten klar sein. Folglich ist der Verein neben den Sponsoreneinnahmen auch auf die Einnahmen der Festwirtschaft angewiesen. In diesem Jahr mussten wir aber erleben, dass diverse Besucher den Anlass mit ihren Kindern genossen, aber nicht bereit waren, etwas zu konsumieren. Diese Entwicklung finde ich bedenklich und verwerflich. Es kann nicht sein, dass man nur immer profitieren will und dafür keinen Beitrag leisten will. Die Preise in der Festwirtschaft sind und waren immer sehr moderat, denn die Winkelglöön wollen einfach eine kostendeckende Kinderfasnacht organiaieren. Wenn dann auch noch etwas verdient wird, freut das alle. Liebe Dälliker, wenn die Kinderfasnacht auch weiterhin stattfinden soll, sind die Winkelglöön darauf angewiesen, dass im Saal auch konsumiert wird und nicht nur die Plätze belegt werden. In das gleiche Kapitel geht, dass die Leute ihre Getränke von zu Hause mitbringen und der Veranstalter nur noch die Kosten für die Entsorgung hat. Besten Dank all jenen, die unsere Kinderfasnacht weiterhin unterstützen.

Eugen Kälin aus Dällikon schrieb am 22. Feb. 2013 um 21:56 Uhr
Im Zusammenhang mit dem Vandalismus in der Gemeinde ist imFurttaler vom 22.02.13 von einem Video-Reglement die Rede. Ich höre das erste mal davon und frage deshalb, wo wurde das ausgeschrieben und was ist der Inhalt von diesem Reglement ? Vermutlichh habe ich etwas verpasst, ich hätte aber gerne etwas Informationen dazu. Besten Dank für die Bemühungen.

Staub Peter aus Dällikon schrieb am 6. Jan. 2013 um 13:42 Uhr
Für ein Kompliment ist es nie zu spät. Fotoalbum und Filmporträt sind gut gelungen und informativ. Kein Kompliment für die Weihnachtsbeleuchtung... Energiestadt Furttal lässt grüssen, kein gutes Signal durch den Gemeinderat.

Hansruedi Spillmann schrieb am 16. Dez. 2012 um 17:46 Uhr
Ausgezeichnet das neue Filmportrait von Dällikon. Dieses zeigt das Bild einer modernen Gemeinde in der Agglomeration Zürich. - Ich gratuliere und danke für diesen tollen Wurf.

Paul Weinmann schrieb am 3. Dez. 2012 um 09:33 Uhr
Die gestrige Feier zum Start der Festagsbeleuchtung hat mich sehr gefreut. Suppe, Wienerli, Kartoffelsalat und Glühwein waren ausgezeichnet. Herzlichen Dank.

Monika Spielmann aus Dällikon schrieb am 16. Nov. 2012 um 10:19 Uhr
Super, endlich hat auch Dällikon eine Weihnachtsbeleuchtung. Schön, dass sie noch ausbaufähig ist! Ein Dank an den Gemeinderat.

Neuhaus Jolanda aus 8108 Dällikon schrieb am 17. Okt. 2012 um 18:36 Uhr
Ich finde das Filmportrait von der Gemeinde einfach super.

Sarah Frei schrieb am 28. Sept. 2012 um 12:32 Uhr
Heute musste ich einen enttäuschenden Artikel in der Furttaler Zeitung lesen: die Gemeinde setzte sich nicht dafür ein, dass der Pausenplatz für die Kleingruppenschule Dällikon mit Holzhäuschen bestehen durfte. Ich hoffe, dass dies in Zukunft besser gelöst werden kann.

Spielmann Monika aus Dällikon schrieb am 13. Juli 2012 um 11:01 Uhr
Ich gratuliere dem Gemeinderat für die gelungene Neugestaltung der Internet-Seite. Ich werde sie bestimmt öfter nutzen als bis anhin.

Paul Weinmann schrieb am 12. Juni 2012 um 10:42 Uhr
Ich gratuliere zum neuen (bin erst jetzt darauf gestossen :-)) Internetauftritt. Insbesondere finde ich die Rubrik "MyServices" sehr praktisch!
Eintrag hinzufügen